Obstpflanzen von A wie Apfel bis Z wie Zitrone

News vom 18. August 2021

Äpfel, Birnen, Brombeeren, Johannisbeeren, Pflaumen und so viele weitere leckere Früchte reifen in den Gärten, auf den Wiesen und an den Straßen. Wer beim Naschen Lust auf mehr bekommt, wird in den Späth’schen Baumschulen fündig: Bis weit in den November hinein treffen Obstpflanzen in Baumschulqualität im Pflanzenverkauf vor der historischen Packhalle ein.

Obst für den großen und kleinen Garten, Terrasse und Balkon

Pflanzen Sie jetzt im Herbst Ihre Obstbäume – und Sie können die ersten Früchte schon im kommenden Sommer ernten. Obstbäume für den großen Garten gibt es als Hochstamm, Halbstamm oder Busch. Im kleinen Garten, auf Terrasse und Balkon machen sich Säulenobst und Zwergobst gut. Beim Spalierobst hängen gar schon die ersten Apfelfrüchte an den Zweigen.

Ob Kaki-Frucht oder Nashi-Birne, Aprikose, Pfirsich, Quitte, Walnuss, Haselnuss, Esskastanie oder die essbare Eberesche als Zitrone des Nordens: Unser Pflanzenverkauf vor der historischen Packhalle bietet das volle Sortiment an Obstpflanzen von A wie alle Apfelsorten bis Z wie Zitrone.

Sanddorn in verschiedenen Sorten und die Goji-Beere stehen für die Wildobstsorten als Spezialität der Späth’schen Baumschulen.

Der Pflanzenverkauf der Späth’schen Baumschulen hat täglich geöffnet: Montag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr, Samstag von 9 bis 16 Uhr und Sonntag von 10 bis 14 Uhr.

Pressekontakt

Susanne Schneider-Kettelför

Öffentlichkeitsarbeit Späth’sche Baumschulen

 

Tel.: 030-442 95 03

Mobil: 0179-259 88 82

susanne.kettelfoer@medien-beratung.net

www.medien-beratung.net