Traditionsfest zum 298. Geburtstag

298 Jahre! Diesen beeindruckenden  Geburtstag feiern wir in den Späth’schen Baumschulen am 22. und 23. September 2018 mit unserem Traditionsfest mit großem Gartenmarkt. Mehr als 200 Aussteller bieten gärtnerische Ideen und schöne Pflanzen für Garten, Terrasse und Balkon. Bäume, Sträucher und Blumen zeigen ihr spätsommerlich-prachtvolles Farbenkleid, darunter die rund 100 Dahliensorten rund um den Hofladen-Brunnen. Eine Apfelausstellung präsentiert hunderte Apfelsorten, die ebenso wie die Dahlien bestellt werden können. Für mitgebrachte Früchte und Blätter bietet Dr. Hilmar Schwärzel, der Obstpapst von Müncheberg, die Bestimmung an. Fachleute geben Tipps zur richtigen Pflanzen- und Gartenpflege.

 

Traditionsfest mit Gartenmarkt – Video, Produktion: Taurifilm.

Kürbiszauber und Weinrebenschau

In der Sonderausstellung “Alles rund um den Wein” stehen die Rebsorten der Winzer aus dem Späth’en Weingarten im Mittelpunkt, außerdem alte Rebstöcke, Weinfässer mit Geschichte und eine historische Weinpresse.

 

Auf der Festwiese ist eine Kürbisausstellung mit essbaren Kürbissen aufgebaut. 150 Sorten Gräser sind im Gräsergarten in voller Schönheit zu bewundern. Regionale Spezialitäten und touristische Angebote im Brandenburg-Garten, Spaziergänge im Späth-Arboretum der Humboldt-Universität, Obstmosten mit der mobilen Mosterei und jede Menge kulinarische Köstlichkeiten sind weitere beliebte Höhepunkte.

 

Pflanzenraritäten und Farbenspiele

Phlox-Pflanzen für Sammler und Sortensucher sind auf dem Traditionsfest in den Baumschulen Späth zu finden, auch Bio-Rosen für die Blütenküche. Eine Schönheit ist  die Japanische Herbst-Anemone mit eleganter zarter Blüte von Weiß bis zum kräftigen Rosé-Ton. Eine Rarität aus der Pflanzenwelt ist die echte Alpenveilchen-Knolle, eine winterfeste Pflanze, die von September bis Januar im Garten blüht und sich gut unter hohen Bäumen macht. Die neue Purpurglöckchen-Sorte ‚Silver Gumdrop‘ ist beliebt als frostverträgliche Heuchera.

 

Bienenweiden und Hummelwunder

Waldastern, Wildstauden, Wiesenknopf und Kugeldisteln sind Paradiese für Bienen und Hummeln. Der Kerzenknöterich blüht mit sanftem Rot den ganzen Sommer bis zum Frost. Effektive Mikroorganismen sind zu bekommen. Sie stabilisieren Pflanzen, machen sie widerstandsfähig und sind als natürlicher Boden-Hilfsstoff wertvolles Werkzeug für Gärtnerinnen und Gärtner.

 

Der frühe Herbst ist die beste Pflanzzeit für Stauden und Gehölze. Die Späth’schen Baumschulen bieten ein reiches Sortiment an Obstbäumen, Beerenobst, Wildobst und mehr. Köstliche Walnüsse kommen aus Brandenburg, wo in Walnusshainen der landwirtschaftliche Walnussanbau wieder aufgebaut wird.

 

Kinderprogamm, Live-Musik und historische Ausstellung

Monbijou-Theater und Märchenerzählerin laden zu Geschichten zum Mitmachen ins Haus aus Bäumen ein. Kinder können auch im großen Bastelzelt werkeln oder am Karpfenteich angeln. Zauberkünstler Jan Dober sorgt für ungläubiges Staunen. Live-Musik lockt vor die Bühne zum Tanz.

 

Aus Anlass ihrer Unternehmensgründung im Jahr 1720 zeigen die Späth’schen Baumschulen historische Ausstellungen wie „Obstbau im Mittelalter” und traditionelle gärtnerische Maschinen und Werkzeuge.

 

Traditionsfest in den Späth’schen Baumschulen

22. und 23. September, 9 bis 18 Uhr

 

Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 5 Euro; Kinder bis 16 Jahre und Menschen mit Schwerbehinderung frei)

 

Der Eintritt dient dem Erhalt des historischen Geländes. Zudem gibt es 10 Prozent Rabatt auf alle Pflanzen der Späth’schen Baumschulen.

 

Eingänge zum Traditionsfest: Ligusterweg, Späthstraße, Königsheideweg

 

Programm beim Traditionsfest in den Baumschulen Späth

 

Programm beim Traditionsfest zum Download (pdf)

 

Musikprogramm Bühne auf dem Hof:

Großes BVG Orchester e.V.

Sa: 11 Uhr

 

Soular feat. Vivien Coutinho

Sa: 15 Uhr – Funk and Soul

 

Skye

So: 10 Uhr – mit Dudelsack und Trommler übers Festgelände

 

Blasorchester des Jungen Ensembles Berlin

So: 11 Uhr

 

Berolina Linke Wade

So: 14 Uhr – Musik, Gesang und Tänze aus dem alten Berlin

 

East Star Band

So: 15 Uhr – Swing und mehr

 

 

Kinderprogramm:

Märchenerzählerin Ellen Luckas

Sa + So, jeweils 12 Uhr und 13 Uhr

 

Kindertheater-Aufführungen mit dem Monbijou-Theater

Gebrüder Grimm und weitere Märchen

Sa + So, jeweils 14 Uhr, 15 Uhr, 16 Uhr

 

Sa, 14 Uhr: Das tapfere Schneiderlein / Sa., 15 Uhr: Der Tannenbaum / Sa., 16 Uhr: Hase und Igel

S0, 14 Uhr: Hase und Igel / So., 15 Uhr: Der Tannenbaum / So., 16 Uhr: Die 7 Geißlein

 

Großes Bastelzelt

Basteln nach Lust und Laune und mittelalterliches Werkeln

 

Angeln am Karpfenteich

Für Kinder ab 12 Jahren und Erwachsene

 

 

Blaue Märchenhütte:

Colour your Day

Keramik zum Bemalen für Erwachsene und Kinder – mit bunten Farben und herbstlichen Motiven

Sa + So, jeweils von 11 bis 16 Uhr

 

 

Programm im Arboretum:

Führungen durch das Späth-Arboretum der Humboldt-Universität

Sa: 14 Uhr und So: 11 Uhr

 

 

Brandenburg-Garten

Die Hand gereicht aus gutem Grund – Spezialitäten aus der Region

mit Live-Musik und rbb-Moderator Detlef Olle

 

 

Obstsorten-Bestimmung

mit dem Pomologen Dr. Hilmar Schwärzel

Sa + So von 10 bis 16 Uhr

 

 

Obstmosten mit der mobilen Mosterei

Die Mostquetsche verarbeitet Äpfel und Birnen ab 100 Kilogramm direkt auf dem Traditionsfest zu Saft. Besucherinnen und Besucher mit dieser Menge Obst zum Mosten haben am Eingang Ligusterweg freien Eintritt.

Mosten nur mit Termin, Anmeldung unter: 0176-96321928 (Mostquetsche).

Traditionsfest und grüner Markt

22. und 23. September 2018

Gartenmarkt mit 200 Ausstellern, Musik und Kinderprogramm

 

Öffnungszeiten: 9 bis 18 Uhr

Eintritt: 8 Euro

 

Eintritt ermäßigt: 5 Euro, für Schüler, Studierende und Azubis bis 28 Jahre

 

Eintritt frei: Kinder bis 16 Jahre und Menschen mit Schwerbehinderung

 

Der Eintritt dient dem Erhalt des historischen Geländes. Zudem gibt es 10 Prozent Rabatt auf alle Pflanzen der Späth’schen Baumschulen.

 

Ausstellerplan Traditionsfest

 

Traditionsfest - Flyer zum Download

 

 

Medienpartner

logo-radioberlin