Baumpflanzung zum 300. Geburtstag

News vom 11. September 2020

Das ist ein großer Moment: Am 11. September 2020, werden die Späth’schen Baumschulen 300 Jahre alt! Ab sofort steht im Großen Tiergarten in Berlin eine Späth-Erle. Die Späth’schen Baumschulen haben sie gepflanzt, der Bund deutscher Baumschulen hatte eingeladen – und auch die Landwirtschaftsministerin Julia Klöckner kam.

Baumpflanzung mit Prominenz

Pflanzung einer Späth-Erle mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner (3.v.l.)

Denn es geht um nicht weniger als Zukunftsbäume, die Stadt und Land in einer Zeit des Klimawandels mehr denn je brauchen. Eine Liste mit 60 dieser Zukunftsbaumsorten wurden an die Bundesministerin übergeben. Einer dieser Zukunftsbäume ist die Späth-Erle.

Die „Alnus x spaethii“ wurde 1908 in den Späth’schen Baumschulen gezüchtet und ist nach dem damaligen Baumschulenbesitzer Franz Späth benannt. Er hatte damals eine ganz eigene Erlen-Art gefunden, die besonders gut mit Hitze und Trockenheit umgehen kann und auch auf nährstoffarmen Böden gut gedeiht.

Wo sie im Tiergarten steht? Sehr prominent – in der Nähe des Zelten Platzes, zwischen Eichenallee und Platanenallee.

Sie können sie besuchen und beim Wachsen begleiten. Wir laden dazu herzlich ein und bedanken uns bei allen Beteiligten an der Baumpflanzung!

Hier geht’s zum Artikel über die Baumpflanzung auf der Website des Portals B_I galabau: „Zukunftsbäume sollen Klimawandel trotzen

300 Jahre Späth’sche Baumschulen: Ein Rückblick auf den Jubiläumsmarkt am 19. und 20. September 2020

Pressekontakt

Susanne Schneider-Kettelför

Öffentlichkeitsarbeit Späth’sche Baumschulen

 

Tel.: 030-442 95 03

Mobil: 0179-259 88 82

susanne.kettelfoer@medien-beratung.net

www.medien-beratung.net