Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen

Lichterglanz erfüllt das historische Gelände: Zum Weihnachtsmarkt auf dem Hof der ältesten Baumschule Deutschlands reisen der echte Weihnachtsmann und der Weihnachtsengel an. Stimmungsvoller Höhepunkt ist das große Bühnenprogramm. Live-Bands spielen weihnachtliche Klassiker und moderne Songs. radioBERLIN 88,8 Moderator Ingo Hoppe führt durch ein Programm voller Überraschungen und Weihnachtszauber. 2017 veranstalten die Späth’schen Baumschulen ihren Weihnachtsmarkt an den ersten drei Adventswochenenden: am 2. und 3. Dezember, am 9. und 10. Dezember, am 16. und 17. Dezember.

Weihnachtsmarkt in den Späth’schen Baumschulen, Produktion: Taurifilm.

 

Zauberhafte Geschenkideen

An mehr als 100 liebevoll dekorierten Ständen bieten Naturwarenwerkstätten, Schmuckdesigner und Kunsthandwerker einfallsreiche Geschenkideen an. Feine Decken, Stoffe und schöne Dinge zum Anziehen gehören dazu, Holzspielzeug, Weihnachtsbaumschmuck von heute und anno dazumal, parkettsichere Laufräder und Schaukelpferde, Schlitten und originale Erzgebirgskunst, besondere Dekorationen für Garten und Wohnung, Schmuck, weihnachtliche Keramik, edle kulinarische Feinheiten und jede Menge entzückende Entdeckungen.

 

Großes Kinderprogramm

Das berühmte Monbijou-Theater tritt erstmals in der blauen Ur-Märchenhütte auf. Märchenerzählerin Ellen Luckas bittet zum Geschichtenzauber mit Musik. Kinder können auch nach mittelalterlicher Art werkeln und Geschenke basteln. Spektakulär ist die Feuershow  der Feuerkrake. Ein historisches Kinderkarussell bittet zur Fahrt. Die handgefertigte Weihnachtskrippe zeigt Szenen voller Nostalgie.

 

Lichterglanz im Tannenwald und romantische Momente

In den Späth’schen Baumschulen erwartet die Besucherinnen und Besucher ein Weihnachtsmarkt wie aus dem Bilderbuch. Mittendrin: der Tannenwald mit den besten Weihnachtsbäumen von Berlin. Nordmanntannen, Kiefern und Rotfichten stehen als geschlagene Bäume als ein urtümlicher Weihnachtswald – Familien suchen sich beim Spaziergang entspannt ihren Lieblingsbaum aus. Die Küche des Rittersaals aus Sacrow wärmt mit deftiger Grünkohlpfanne, veganem Gulasch, leckerem Bauernbrot, Soljanka und weiteren Köstlichkeiten.

 

Wunderbare Düfte und Leckereien, romantische Momente am großen Lagerfeuer, Kaminöfchen zum Wohlfühlen und Hände wärmen, heiße Trinkschokolade, echter Obstglühwein in fünf Sorten aus Thüringen und köstliche Kekse direkt aus der Weihnachtsbäckerei – Genießen Sie mit Freundinnen und Freunden, Familie, Kolleginnen und Kollegen einen der schönsten Weihnachtsmärkte der Stadt!

 

Öffnungszeiten Weihnachtsmarkt: 11 bis 20 Uhr (Samstag und Sonntag im Advent)

 

Späth’sche Baumschulen

Späthstraße 80/81, 12437 Berlin

S Baumschulenweg/Bus 170 und 265 bis „Königsheideweg“; U7 Blaschkoallee/Bus 170

A 113/Ausfahrt „Späthstraße“; großer Parkplatz am Ligusterweg

 

Eintritt: 5 Euro (Kinder bis 16 Jahre frei)

Mit dem Eintritt unterstützen die Besucherinnen und Besucher den Erhalt des historischen Geländes. Die Eintrittskarte gilt zudem als Rabattgutschein beim Weihnachtsbaum-Kauf.

 

Eingänge zum Weihnachtsmarkt: Ligusterweg, Späthstraße, Königsheideweg.

 

Weihnachtsbäume von Späth

Nordmanntannen, Kiefern und Rotfichten: Die besten Weihnachtsbäume von Berlin sind in den Späth’schen Baumschulen als bereits geschlagene Bäume zu bekommen. Sie sind aufgestellt als ein urtümlicher Weihnachtswald. Nordmanntannen, Serbische Fichten und Blaue Stechfichten sind auch mit Wurzelballen in Baumschulqualität zu bekommen. Diese Bäume wachsen garantiert im eigenen Garten an.

Verkauf von Weihnachtsbäumen ab dem 2. Dezember

Mo bis Fr: 9 – 19 Uhr; Sa und So: 11 – 20 Uhr

 

Neu!

Späth’sches Weihnachtsdorf vom 16. November bis 22. Dezember

Im weihnachtlichen Ambiente erstrahlen die Späth’schen Baumschulen erstmals auch mitten in der Woche. Die blaue Märchenhütte, Hofcafé und Hofladen, historische Packhalle, Bastelhütte und ausgesuchte Weihnachtshütten laden zum Besuch auf dem stilvoll  geschmückten Packhof ein. Der Schwedengarten entfaltet adventliche Stimmung auf skandinavische Art mit Geschenkideen, Lucia-Lichtern und echtem Glögg aus Schweden. Außerdem: Programm in der blauen Märchenhütte und vorweihnachtliches Basteln

 

Hier geht’s zum Späth’schen Weihnachtsdorf: Di bis Fr von 15 bis 19.30 Uhr

Weihnachtsmarkt in den Späth'schen Baumschulen

2./3., 9./10., 16./17. Dezember 2017

 

Öffnungszeiten: 11 bis 20 Uhr

Eintritt: 5 Euro (Kinder bis 16 Jahre frei)

Die Tageskarte gilt als Rabattgutschein beim Weihnachtsbaum-Kauf.

 

Flyer zum Weihnachtsmarkt 2017 zum Download

 

Medienpartner

logo-radioberlin