Lesungen im Hofcafé

17. Juni 2016, 18.30 Uhr

Rosenkrimi „Und nie sollst du vergessen sein“

Lesung im Rahmen der Rosenwochen mit Autor Jörg Böhm


Emma Hansen ermittelt als Hauptkommissarin eigentlich in der Pfalz. Doch für ihren ersten Fall muss sie tief in ihre Vergangenheit zurück, in den Südschwarzwald. Denn dort verschwand vor 15 Jahren ihre Jugendfreundin Charlotte, die Rosenkönigin. Und während Emma nach ihrer Freundin sucht, erschüttert ein grausamer Mord Nöggenschwiel, das Rosendorf im Südschwarzwald. Ein alter Bauer wird erschlagen im nahe gelegenen Stausee gefunden. Als wenig später auch noch die Verkäuferin des Dorfladens erdrosselt wird, gehen Polizeiund Presse längst von einem Serientäter aus. Aber welchen Zusammenhang gibt es zwischen den Opfern und was haben die Morde mit dem Verschwinden von Emmas Freundin Charlotte vor 15 Jahren zu tun? Als Emma mit eigenen Nachforschungenbeginnt, stößt sie auf ein dunkles Geheimnis und  erkennt zu spät, dass man die Vergangenheit besser ruhen lassen sollte …

 

Der Eintritt zur Lesung ist frei.

 

Über den Autor
Jörg Böhm ist der Geburtsname des Journalisten Jörg Henn. Der 36-Jährige studierte Journalistik, Soziologie und Philosophie auf Magister und war unter anderem Chef vom Dienst der Allgemeinen Zeitung in Windhoek, Namibia, um dort über Land und Leute zu berichten und von den Geschichten des schwarzen Kontinents zu erzählen. Jörg Henn ist verheiratet. Geboren und aufgewachsen im Westerwald hat er jahrelang dort gewohnt, wo seine Krimis spielen: im Südschwarzwald und an der Südlichen Weinstraße. Nun lebt der Autor in der Lüneburger Heide.

 

Im Frühjahr 2014 erhielt Jörg Böhm den Krimi-Award „Black Hat“ als bester Nachwuchsautor 2013 für seinen Rosen-Krimi „Und nie sollst du vergessen sein“.