350 Tulpensorten aus aller Welt

auf der Festwiese vor der historischen Packhalle

350 Tulpensorten aus aller Welt gehören zu den Frühlings-Höhepunkten in den Späth’schen Baumschulen. Viele besondere Sorten von den entzückenden kleinen Wildtulpen über bizarre Papageien-Tulpen, den außergewöhnlichen Crispa-Tulpen und einfachen und gefüllten Tulpen sind zu sehen. „Sweetheart“-Tulpen mit unvergleichlich zarter Schönheit, die spektakulären Sorten „Evergreen“ als grüne Tulpe und die gefüllte „Ice Cream“ sind ebenso am Start wie die sich im Laufe ihrer Blüte verändernde „Mata Hari“ und die lilienblütige Tulpe „Marilyn“.

 

Alle Tulpensorten können bestellt werden

Die prachtvollen Blumen sind ab Mitte April auf der Festwiese vor der historischen Packhalle liebevoll arrangiert und mit Namen bezeichnet. Alle Tulpensorten können in der Zeit ihrer Blüte für die nächste Saison bestellt werden. Sie blühen dann künftig im eigenen Garten.

 

Die Tulpensortenschau steht auch beim Gartenmarkt „Späth’er Frühling“ am 5. und 6. Mai weiterhin in voller Pracht. Alle Tulpenzwiebeln können beim Späth’en Frühling direkt im Pflanzenverkauf bestellt werden.

 

Die Tulpensortenschau ist frei zugänglich. Für die Bestellung der Tulpenzwiebeln gelten die Öffnungszeiten des Pflanzenverkaufs in den Späth’schen Baumschulen: Mo bis Fr: 9 bis 18 Uhr, Sa 9 bis 16 Uhr, So 10 bis 14 Uhr.

Tulpenschau mit 350 Tulpensorten aus aller Welt

 

ab Mitte April 2018

 

Die Tulpensortenschau ist frei zugänglich. Für die Bestellung der Tulpenzwiebeln gelten die Öffnungszeiten des Pflanzenverkaufs in den Späth’schen Baumschulen.

 

 

Medienpartner

logo-radioberlin