Die mobile Mosterei bei Späth

Die Späth’schen Baumschulen veranstalten 2017 ganz neu die Berliner Kirschtage am 15. und 16. Juli 2017 in Zusammenarbeit mit Hahn’s mobiler Mostquetsche. Ein Wochenende rund um süße, saure, wilde Kirschen, an dem die mobile Mosterei die seltene Kirschverarbeitung vorführt. Zum Naschen und Schleckern werden geeiste Kirschen und frischer Kirschsaft gereicht. Kirschkernkissen in verschiedenen Größen gehören ebenso zu den Kirschtagen wie Kirschmarmeladen, Kirschhonig und Kirschliköre. Die Gäste können frische Waffeln mit Kirschen und Sahne von Nimms Mittchen kosten, den Waffelrevoluzzern.

 

Frische Kirschen für Premium-Kirschsaft

Besucherinnen und Besucher können an beiden Tagen bis mittags ihre Kirschen abliefern und sie ab 20 kg zu Saft verarbeiten lassen. Die Kirschen sollten frisch gepflückt vom Baum kommen und Essqualität haben. Eine Woche später steht der Kirschsaft zur Abholung bereit.

 

Live-Musik aus Schweden und der Ukraine

Christian Magnusson tritt mit dem Trio Nordlicht und Musik aus Schweden an beiden Nachmittagen auf. Am Samstagabend spielt die Akkordeonistin Galyna Classe im Weingarten der Späth’schen Baumschulen und nimmt die Gäste mit auf eine Weltreise mit Musik von der Ukraine bis Argentinien.

 

Berliner Kirschtage

15. und 16. Juli, jeweils von 8 bis 18 Uhr

 

Annahme der frischen Kirschen für die Saftverarbeitung:

von 8 bis 12 Uhr an beiden Tagen

 

Live-Musik mit Christian Magnusson und dem Trio Nordlicht

13 bis 16 Uhr an beiden Tagen

 

Musik im Späth’en Weingarten mit der Akkordeonistin Galyna Classe

Sa., 15. Juli, 18 bis 20 Uhr

 

Eintritt frei

 

Die Herbstsaison der mobilen Mosterei beginnt mit den Klarapfeltagen am 5. und 6. August 2017. Was tun mit den frühen Äpfeln im Garten, die so köstlich, wohlschmeckend und süß sind, sich aber schlichtweg nicht lagern lassen? Als Antwort auf dieses Dilemma entstand die Idee zu den Klarapfel-Tagen für Berlin und Brandenburg in den Späth’schen Baumschulen mit Hahn’s mobiler Mostquetsche: Gärtnerinnen und Gärtner können ihre frühen Äpfel am Wochenende des 5. und 6. August auf dem Gelände der Späth’schen Baumschulen ab 10 kg zu Apfelmark verarbeiten lassen. Apfelmark ist das bessere Apfelmus und wird von Kindern und Erwachsenen gleichermaßen geliebt: purer Obstgenuss aus blankem Apfel ohne Zucker oder weitere Zusätze.

 

Die Klarapfeltage sind der Auftakt für die regelmäßigen Mosttermine der mobilen Mosterei in den Späth’schen Baumschulen. Die Mostquetsche presst Ihre Äpfel, Birnen und Quitten zu original eigenem Obst-Direktsaft. Gemostet wird ab 100 Kilogramm, das entspricht etwa zwölf bis vierzehn 10-Liter-Eimer. Aus 100 Kilogramm Äpfeln oder gemischt je zur Hälfte mit Birnen oder zu einem Drittel flaumfrei geputzten Quitten entstehen so etwa 60 bis 70 Liter bester Most. Der pasteurisierte Saft wird in praktische Mostkisten zu 3, 5 oder 10 Litern abgefüllt.

 

Mosttermine wird es in den Späth’schen Baumschulen von August bis November 2017 geben.

 

Weitere Informationen zu Hahn’s mobiler Mosterei unter: www.mostquetsche.de

Neu! Berliner Kirschtage

15. und 16. Juli 2017 von 8 bis 18 Uhr

 

 

Klarapfeltage

5. und 6. August 2017 von 8 bis 18 Uhr

 

Der Pflanzenverkauf hat bei den Kirschtagen und den Klarapfeltagen jeweils am Samstag von 9 bis 16 Uhr und am Sonnat von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

 

Kontakt

Hahn's mobile Mostquetsche

Mario Flach, Eva Hahn-Flach

Tel.: +49 163 4068571

info@mostquetsche.de